Nofollow

Die Bedeutung von "nofollow"

Das Attribut rel=nofollow ist eine Mikroauszeichnung im HTML-Code einer Website. Durch Verwendung von "nofollow" können Webmaster Suchmaschinen anweisen, einzelne oder alle Links auf einer Seite nicht weiter zu verfolgen.

Ursprünglich musste man das Attribut rel= "nofollow" im Meta-Tag auf Seitenebene einsetzen. Dadurch wurden Suchmaschinen angewiesen, ausgehende Links nicht zu crawlen. Dies war mitunter allerdings sehr umständlich. Deshalb wurde der Wert nofollow für das Attribut "rel" entwickelt, mit dem Webmastern bessere Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Beispiel:

<a href="signin.php" rel="nofollow">sign in</a>

Wie behandelt Google den Wert "nofollow"?

Google folgt nofollow gekennzeichneten Links nicht. Das bedeutet, dass weder PageRank und Ankertext über diese Links übermittelt werden. Bei Verwendung von nofollow werden die Ziellinks nicht für die Gesamtdarstellung berücksichtigt. Im Index tauchen sie natürlich trotzdem auf, falls andere Links ohne den nofollow-Wert auf sie verweisen.

Es gibt drei besondere Fälle, in denen Sie unbedingt nofollow einsetzen sollten:

  • Nichtvertrauenswürdige Inhalte: Wenn Sie für Inhalte von Seiten, auf die Sie verweisen, keine Garantie übernehmen können oder möchten - z.B. bei Kommentaren oder Gästebucheinträgen, sollten Sie immer nofollow verwenden.
  • Bezahlte Links: Da der Rang einer Website in den Google-Suchergebnissen zum Teil auf der Analyse der Verweise auf diese Website basiert, werden Webmaster ausdrücklich gefordert, bei bezahlten Links nofollow einzusetzen, um eine Verfälschung der Suchergebnisse zu verhindern.
  • Überflüssige Verfolgung: Da sich Suchmaschinenbots (wie der Googlebot) nicht als Mitglied in einem Forum oder ähnlichem registrieren bzw. anmelden, ist es wenig sinnvoll diese Buttons verfolgen zu lassen. Deshalb sollte bei Verwendung solcher Buttons immer nofollow eingesetzt werden.

Tags dieser Seite: nofollow
SEO Glossar und Lexikon